Die beste Zeit zu reisen

Wer aktiv und fit in den Ruhestand startet, dem steht die Welt offen. Doch auch SeniorInnen mit gesundheitlichen Einschränkungen können gut betreut und sorgenfrei ihren Urlaub genießen.

Gerade Senioren und Ruheständler haben ausreichend Zeit zu reisen. Und sie tun es auch. Sie sind eine der wichtigsten Zielgruppen am Reisemarkt. Darauf reagieren auch die Reiseveranstalter mit unterschiedlichsten Angeboten.

BEQUEM PER LUXUSDAMPFER ODER AKTIV MIT DEM DRAHTESEL
Am angenehmsten lässt sich die Welt per Kreuzfahrtschiff entdecken. Viele verschiedene Orte, historische Schauplätze, beeindruckende Naturlandschaften und Sehenswürdigkeiten können so bequem und äußerst komfortabel besucht werden. Schon allein die Reise mit dem Schiff ist ein Erlebnis für sich. Meer, Sonne und Wind, sowie ein abwechslungsreiches Programm an Board lassen keine Langeweile aufkommen. Europa mit seinen interessanten Städten, Inseln, Bergen und Küsten ist das liebste Reiseziel der älteren Generation. Busreisen bieten sich hier als Reisevariante sehr gut an.
Fast die Hälfte der österreichischen Senioren verbringt den Urlaub überhaupt gerne in der Heimat. Wellness- und Kuraufenthalte stehen dabei hoch im Kurs. Aktive Ruheständler treibt es zum Wandern in die Berge oder sie unternehmen mit dem Fahrrad geführte Touren im Inland. Exotische Urlaubziele, wie Asien, werden gerne im Winter angesteuert, wenn es bei uns kalt ist. Sorgloses Reisen ab dem ersten Tag versprechen All-Inklusive-Urlaube. Die Kombipakete mit Flug, Transfer, Unterkunft und Verpflegung lohnen sich vor allem in Ländern mit einer weniger guten Infrastruktur. Für alle Angebote gilt: Auf Service, persönliche Information und Betreuung legen besonders ältere Reisende sehr viel Wert. Viele fühlen sich in geleiteten Gruppen wohl und nutzen gerne vorbereitete Programme. Und wer keinen Reisepartner hat, muss noch lange nicht alleine verreisen. Bei speziellen Singlereisen finden auch Alleinstehende eine gesellige Runde, neue Freunde oder vielleicht sogar einen Partner für den neuen Lebensabschnitt.

BETREUT IN DEN URLAUB
Mit betreuten Seniorenreisen können auch Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen einen schönen Urlaub genießen. Dieser wird von A-Z komplett nach den Wünschen und Erfordernisse der Reisenden durchgeplant. Das fängt bei der Abholung der SeniorInnen und ihrem Gepäck und dem Transfer zum Flughafen oder Bus an. Das Programm am Urlaubsort kann je nach Vorstellungen sehr abwechslungsreich gestaltet werden. Die persönliche Betreuung ist immer dabei. Zudem können Ärzte oder medizinisch geschulte Personen die Reise begleiten. In den Reisegruppen findet man immer Gleichgesinnte zum Austausch und oft werden Kontakte auch für den Alltag geknüpft. Per Flugzeug, Schiff, Bus oder Bahn können Destinationen quer über den Globus bereist werden. Reisen im Inland sind bei den Senioren aber am Beliebtesten.

Ob betreut oder nicht, für einen sorgenfreien Urlaub sollten einige Dinge beachtet werden:

WOHIN SOLL DIE REISE GEHEN?
Bei der Auswahl des Urlaubsortes sind vor allem die Klimabedingungen, Mahlzeiten, aber auch Wassertemperaturen und Urlauberzahlen in der Hochsaison sowie zur geplanten Reisezeit interessant. Lärm, ungewohnte Hitze, überfüllte Straßen mindern den Erholungsfaktor. Das sollte man bei Reisen in Millionenmetropolen bedenken. Unbedingt sollte man Reisewarnungen oder Einschränkungen der Reisefreiheit im Zielland beachten.

WELCHES PROGRAMM ERWARTE ICH MIR?
Ob Kultur-, Wellness-, oder Aktivurlaub: Das Angebot des Veranstalters sollte gut geprüft und den eigenen Ansprüchen gerecht werden. Im Vorhinein empfiehlt es sich, sich zu informieren, welche Leistungen inkludiert sind und wo Zusatzkosten entstehen können. Nicht bei allen Gruppenreisen sind Tagesausflüge und eine qualifizierte Reisebegleitung im Preis mit inbegriffen. Möchte man mit einer Gruppe reisen, ist es auch interessant zu wissen, wie hoch das Durchschnittsalter ist, wie viele Männer und Frauen, Paare und Einzelpersonen teilnehmen.

SPIELT MEINE GESUNDHEIT MIT?
Einige Wochen vor dem Reisetermin, sollte beim Arzt geklärt werden, ob eine Reise in Frage kommt und worauf man achten muss. Manchmal sind spezielle Impfungen notwendig, oder Medikamente müssen eingenommen werden. Wichtig ist auch die körperliche Belastbarkeit, vor allem bei Ausflügen, die bei sehr warmen Temperaturen stattfinden können. Bei Flugreisen ist zu beachten, dass Reisende mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Atemwegserkrankungen, epileptischen Anfällen, Infektionskrankheiten mit akuter Ansteckungsgefahr oder einem frisch überstandenen Schlaganfall als nicht flugtauglich gelten. Sollte kein Arzt oder geschulte Personen die Reise begleiten, ist es notwendig vorab zu klären, welche medizinische Versorgung es vor Ort gibt und von Ärzten, in Kliniken und Apotheken Deutsch gesprochen wird.

WELCHEN KOMFORT WÜNSCHE ICH MIR?
Der Komfort beginnt schon mit der Wahl des geeigneten Transportmittels. Die kürzere Reisedauer in einem Flugzeug, sofern der Gesundheitszustand des Reisenden zulässt, zahlt sich gegenüber einer langen Bus- oder Bahnreise aus. Weniger Ermüdungserscheinungen und bequemeres Reisen sind weitere Vorteile der Flugreise. Oft lohnt es sich, mehr zu zahlen, wenn das Hotel dafür nahe am Badestrand oder der Innenstadt liegt und die Gehwege kurz sind. Für Seniorenreisen sind ruhiggelegene Unterkünfte mit Fahrstuhl optimal. Um keine unangenehmen Überraschungen zu erleben, sollte man sich auch im Vorhinein über die Zimmerausstattung, wie zB. ein eigenes Bad, erkundigen.

MUSS ICH EINE REISEVERSICHERUNG ABSCHLIESSEN?
Mit der Auslandskrankenversicherung ist man immer auf der sicheren Seite. Preisgünstige Polizzen gibt es bei vielen großen und kleinen Versicherungen. Ob Reiserücktrittsversicherungen und Gepäckversicherungen notwendig sind, sollte je nach Reiseziel und Risiken überlegt werden.

Foto: Shutterstock