Fitness für die grauen Zellen

VIELE SENIOREN ENTDECKEN WIEDER IHRE FREUDE AM LERNEN. ATTRAKTIVE BILDUNGSANGEBOTE GIBT ES IN HÜLLE UND FÜLLEIN ALLEN STEIRISCHEN REGIONEN.

Bildung erhält die Aktivität, Gesundheit und Selbstbestimmung auch im fortgeschrittenen Alter und beugt Demenz vor. Damit hat Bildung im Alter nicht nur für den Einzelnen, sondern auch für die Gesellschaft hohe Relevanz. Inwieweit Bildungsangebote im Alter jedoch genutzt werden, ist stark von den individuellen Bildungserfahrungen, dem persönlichen Interesse und den konkreten Zielen der Menschen abhängig.
In der Steiermark können wissensdurstige Senioren nach Lust und Laune aus dem Vollen schöpfen: Ganz nach dem Motto des lebenslangen Lernens. Es muss auch nicht gleich ein Regelstudium sein, um sein Wissen auf einen akademischen Standard zu erweitern. Für wissenschaftlich interessierte Erwachsene aller Altersstufen hat die Karl Franzens Universität Graz ein Zentrum für Weiterbildung eingerichtet. Dieses richtet sich mit der Montagsakademie und dem Programm „Vita activa“ an alle Generationen und Bildungsschichten. Ebenso bedient die Volkshochschule der Arbeiterkammer Steiermark jedes Jahr eine sehr breite Bevölkerungsschicht mit einem ganzen Spektrum an Kursen. Diese können in allen steirischen Bezirken besucht werden.

UNI IN DEN REGIONEN
Montags, pünktlich um 19 Uhr, füllt sich 12 Mal im Jahr die Aula der Karl Franzens Universität Graz. Frei und kostenlos kann man dort Vorträge zu neuesten wissenschaftlichen Fragestellungen und Erkenntnissen besuchen. Die Bandbreite reicht von technischen und wirtschaftlichen Themen hin zu Sozialwissenschaften und Kunst. Per Live-Übertragung im Internet können die Veranstaltungen bereits in 22 Regionen in ganz Österreich mitverfolgt werden. In der Steiermark zum Beispiel im Rathaus Bruck an der Mur im Bundesschulzentrum Feldbach, im Maxooom Kino in Hartberg, in der Stadtbibliothek Knittelfeld, in Leibnitz in der Galerie Marenzi, im neuen Rathaus in Leoben und in der Thomas-Schroll-Halle in Neumarkt. Außerdem steht eine Auswahl an Vorträgen in Form von Videos in einer Online-Videothek sowie in einer Sammelbandreihe zur Verfügung. Das Konzept der Montagsakademie wurde 2009 als „Good Practice Modell in der Bildungsarbeit mit älteren Menschen“ durch das Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz ausgezeichnet.

GENERATIONENÜBERGREIFEND LERNEN MIT VITA ACTIVA
Mit dem Programm „Vita activa“ richtet sich das Zentrum für Weiterbildung an Erwachsene aller Altersstufen. Allerdings werden ältere Menschen, die sich mit den Wissenschaften intensiver beschäftigen wollen, hier besonders berücksichtigt und einbezogen. Eine akademische Vorbildung oder der Besuch eines Regelstudiums spielt dabei keine Rolle. Unter Anleitung von Experten werden gesellschaftsrelevante Fragen der Wissenschaft und Forschung beleuchtet und gemeinsam bearbeitet. Die Themen nehmen Bezug auf die Lebenswelt der Menschen. Regionale Partnereinrichtungen werden bei einzelnen Veranstaltungen, die als Seminare, Vortragsreihen oder Workshops abgehalten werden, miteinbezogen.

BILDUNG LEICHT ERREICHBAR
Die Volkshochschule der Arbeiterkammer Steiermark (VHS) ist für alle Senioren, die sich weiterbilden, ihr Wissen auffrischen oder einfach ihre Freizeit sinnvoll gestalten möchten ideal. Die Kurse werden an Standorten in allen Bezirken angeboten. Allein die Volkshochschule in Graz und Umgebung verfügt über 29 verschiedene Kursorte. Das sind in vielen Fällen Schulen oder Gemeindegebäude. 621 Kurse wurden im vergangenen Wintersemester laut Leistungsbericht abgehalten, die von knapp 9000 Teilnehmern besucht wurden. Jeder sechste Kursbesucher war älter als 60 Jahre. Besonders beliebt und fast ausschließlich von Senioren besucht sind Kunst- und Sprachkurse. Das Programm für das Wintersemester 2017/18 ist seit Mitte August verfügbar. Die Einschreibung zu den Bildungsprogrammen ist zwar laufend möglich, es gibt aber einen so genannten Einschreibschwerpunkt, der zwei Arbeitswochen umfasst.

Die Einschreibung für die Kurse ist persönlich in den jeweiligen Bezirksstellen beginnend ab der Haupteinschreibzeit (ab September) das ganze Semester lang oder über die Homepage www.vhsstmk.at seit August bis eine Woche vor Kursbeginn möglich.

Anlaufstellen

Asset 3

Zentrum für Weiterbildung der Universität Graz
Harrachgasse 23, 2. Stock, 8010 Graz
0316 380 – 1102
weiterbildung@uni-graz.at
https://zentrum-weiterbildung.uni-graz.at/

Montagsakadamie
0316 380 – 1104
montagsakademie@uni-graz.at
http://montagsakademie.uni-graz.at

Vita Activa
0316 380 – 1102
vita-activa@uni-graz.at
http://vitaactiva.uni-graz.at

Landesstelle der Steirischen Volkshochschulen
Hans-Resel-Gasse 6
057 799 5000

Foto: Shutterstock