Hier leben Menschen und Erinnerungen auf

Erkrankt ein Familienmitglied an Demenz, geraten pflegende Angehörige oft an die Grenzen der Belastbarkeit. Eine Tagesbetreuung bringt Erleichterung: Hier erleben Betroffene tagsüber Begleitung, Abwechslung und hochwertige Pflege. Die Angehörigen können sicher sein, dass Eltern oder Partner gut begleitet sind.

„Unsere Aktivitäten orientieren sich daran, was die Menschen immer schon gerne gemacht haben“ erklärt Leiterin Ingrid Ferstl. Beliebt sind Erzählrunden über alte Zeiten – über Wohnen, Kinder, den Beruf oder das erste Auto. Auch Bewegung macht Freude: Ein Spaziergang im Garten oder ein Kaffeehausbesuch wecken Erinnerungen. Wenn die Damen gemeinsam backen, duftet es im ganzen Raum wie früher. Die Tagesgäste sollen ihre Fähigkeiten solange wie möglich erhalten. „Das Brot noch selbst zu streichen und nicht abhängig zu sein“ hat für Ferstl mit Würde zu tun. Auch für die Angehörigen, die ihre Lieben am Abend abholen, haben Ferstl und ihr Team immer ein offenes Ohr.

Kontaktieren Sie uns gerne für einen Probetag! 0316 – 32 16 08 – 401 oder i.ferstl@diakoniewerk.at

Foto: Ulrike Rauch