Weltrotkreuztag

Jährlich, am 8. Mai wird der internationale Weltrotkreuztag zu Ehren Henri Dunants, dem Begründer der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung gefeiert. Der Weltrotkreuztag ist eine Gelegenheit, die Leistung von Millionen Rotkreuz-Freiwilligen und Mitarbeitern weltweit zu würdigen.

Täglich stehen weltweit mehr als 17 Millionen Freiwillige und 450.000 Mitarbeitern des Roten Kreuzes im Dienst für Menschen in Not. Davon ca. 70.000 Freiwillige in Österreich, in der Steiermark sind es rund 13.200 Helfer. Die tragende Säule der Organisation ist die Freiwilligkeit. Die vielen Mitarbeiter und freiwilligen Helfer des Roten Kreuzes sind es, die täglich im Dienst für Menschen in Not stehen und keine Mühe scheuen, um Leben zu retten. Mit dem internationalen Weltrotkreuztag wird dieser Verdienst gewürdigt.

DAS ÖSTERREICHISCHE ROTE KREUZ
Mit rund 8.300 hauptberuflichen und mehr als 73.000 freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das österreichische Rote Kreuz eine von weltweit 191 Rotkreuz- bzw. Rothalbmondgesellschaften und damit Teil der größten humanitären Bewegung der Welt.
Die private Hilfsorganisation ist im Völkerrecht verankert, innerstaatlich durch Gesetze anerkannt und handelt unabhängig und überparteilich nach ihren sieben Grundsätzen. Das verleiht ihr eine Sonderstellung.

Zu den Aufgaben gehören: Rettungsdienst, Gesundheits- und Soziale Dienste, Blutspende, Katastrophenhilfe und Entwicklungszusammenarbeit, sowie Aus- und Fortbildung. Das Rote Kreuz versteht sich als Helfer der staatlichen Behörden und setzt sich für eine menschliche und lebenswerte Gesellschaft ein.

Wer Interesse an einer freiwilligen Mitarbeit beim Roten Kreuz Steiermark hat, kann sich gerne im Landesverband Steiermark unter der Tel. 0800 222 144 oder per E-Mail an landesverband@st.roteskreuz.at melden.

Foto, Quelle: Österreichisches Rotes Kreuz, Landesverband Steiermark