Mondhoroskop | 12. Oktober – 18. Oktober

Die Woche beginnt extravertiert, der Mond in der Jungfrau lässt gute Leistungen zu. Gegen Wochenende ist eine gute Zeit für romantische Stunden.

Die Woche beginnt schon mal gut. Dank des Löwemondes können Sie sich jetzt perfekt präsentieren. Sie haben den Mut, Dinge anzusprechen, welche Ihnen am Herzen liegen. Bleiben Sie dabei ruhig und besonnen, denn der rückläufige Mars würde Ihnen ansonsten einen Strich durch die Rechnung machen. Am Dienstag wechselt der Mond in die Jungfrau und Alltagspflichten treten in den Vordergrund. Da auch Venus die ganze Woche in der Jungfrau weilt, können Sie jetzt hervorragende Arbeit leisten. Hüten Sie sich jedoch davor, mit sich und den anderen zu kritisch zu sein. Dies zeigt auch der Merkur im Skorpion. Von Mittwoch bis Freitagnachmittag steht der Mond in der Waage und harmonische Stunden in der Partnerschaft rücken in den Vordergrund. Verbringen Sie Zeit mit Ihren lieben Menschen, denn das steht jetzt unter einem guten Stern. Ab Freitagabend heißt es, etwas vorsichtiger sein. Mit dem Skorpionmond ist nicht immer gut „Kirschen zu essen“. Lassen Sie sich nicht in Machtkämpfe verstricken – das hätte länger andauernde Folgen. Nehmen Sie sich am Wochenende lieber eine Auszeit und lassen sie die Seele baumeln.

Tipp für die Geburtstagskinder der Woche: 
Für die Geburtstagskinder dieser Woche gilt, dass einige Ungereimtheiten auftauchen könnten, welche jedoch mit Ausdauer und Geduld zu meistern sind. Und bekanntlich kann man ja aus Steinen, welche einem in den Weg gelegt werden, die schönsten Wege bauen. Wer am Montag seinen Geburtstag feiert, der hat es besser, als die Geburtstagskinder der restlichen Woche, denn der Löwemond lässt vieles an sich abprallen.

Astrozuckerl:
Am 14.10. wird Merkur rückläufig. Sollten Sie jetzt Verträge unterzeichnen müssen, dann prüfen Sie diese auf das Genaueste. Wichtige Gespräche sollten Sie, wenn möglich, ab dem 3.11. einplanen. Am 16.10. ist Neumond in der Waage. Daher könnten zwischenmenschliche Themen bis zum nächsten Neumond im Rampenlicht stehen.

 

Beitrag veröffentlicht am 13. Oktober 2020
Bildquelle: eigene Darstellung