So beugt man einer Erkältung vor

Mit diesen Tipps haben Viren und Bakterien keine Chance.

Die Nächte werden länger, die Temperaturen kühler und das Wetter nasser – oder anders gesagt: Die Erkältungssaison ist wieder da. Während ein Schnupfen in jungen Jahren schnell auskuriert ist, kann ein grippaler Infekt im Seniorenalter ernsthafte Folgen nach sich ziehen, weil die Leistungsfähigkeit des Immunsystems allmählich nachlässt. Doch es gibt Mittel und Wege, einer Erkältung erfolgreich vorzubeugen.

GRIPPALER INFEKT IM ALTER

Manche Menschen erwischt sie nur einmal pro Jahr, andere hingegen auch mehrmals: eine Erkältung. Husten, Schnupfen, Heiserkeit – die Symptome eines grippalen Infekts sind bekannt und unterscheiden sich in Intensität und Dauer deutlich von jenen einer Grippe. Der Grund, warum grippale Infekte im Herbst und Winter häufiger vorkommen als in den übrigen Jahreszeiten, liegt darin, dass Erkältungsviren gegen Jahresende optimale Voraussetzungen vorfinden, um sich auszubreiten. Bei Menschen ab 60 verlaufen Infekte zudem oft schwerer, dauern zum Teil auch länger und können in Folgeerkrankungen von Herz und Lunge münden. Aus diesem Grund ist einerseits eine Grippeimpfung empfehlenswert, andererseits auch die Beachtung folgender Tipps.

TIPPS GEGEN ERKÄLTUNG

Als wichtigste Maßnahme zur Vorbeugung einer Erkältung gilt die Hygiene, um der Verbreitung der Erkältungsviren entgegenzuwirken. Dazu zählt häufiges und regelmäßiges Händewaschen – vor allem, wenn man zuvor Kontakt mit Erkrankten hatte – sowie Abstand halten.

Außerdem kann man sein Immunsystem mit einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung stärken, damit die Viren und Bakterien leichter abgewehrt und bekämpft werden können. Ausreichend Vitamine und Ballaststoffe sorgen für starke Abwehrkräfte, ausreichend Flüssigkeit für eine feuchte Schleimhaut.

In diesem Zusammenhang spielt auch die Luftfeuchtigkeit eine Rolle. Die warme Heizungsluft, der man in der kalten Jahreszeit ausgesetzt ist, trocknet die Nasenschleimhäute aus, sodass Viren und Erkältungen im Herbst ein leichtes Spiel haben. Mit regelmäßigem Lüften sorgt man für frische Luft in der Wohnumgebung. Auch mit einer Schüssel Wasser, welche die Luftfeuchtigkeit im Raum erhöht, erzielt man einen positiven Effekt.

Apropos frische Luft: Bewegung hilft ebenfalls, einer Erkältung vorzubeugen. Dazu muss es im Alter, wenn der Körper nicht mehr so ganz mitmacht, nicht unbedingt Sport sein, oft reicht bereits ein täglicher Spaziergang von etwa einer halben Stunde. Das ist auch die Dauer, welche die Weltgesundheitsorganisation (WHO) für die tägliche Bewegung empfiehlt.

Prinzipiell gilt dabei: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Deshalb ist es wichtig, sich auch beim Spaziergang warm anzuziehen. Bei Kälte wird der Körper nämlich schlechter durchblutet, sodass weniger Abwehrzellen vorhanden sind, was wiederum das Immunsystem schwächt. Warme, dem Wetter angepasste Kleidung ist daher ein effektiver Schutz vor einer Erkältung. Auf die Füße sollte man dabei besonders achten: Warme Füße regen die Durchblutung an und halten die Immunabwehr auf Trab.

ERKÄLTUNG AUSKURIEREN

Wenn der grippale Infekt trotzdem da ist, kann man ihn zwar nicht von einem Tag auf den anderen wegrationalisieren, aber kann man den Gesundungsprozess beschleunigen, indem man seinem Körper Ruhe gönnt und jegliche Anstrengung (nicht nur körperliche, sondern auch geistige) vermeidet. Heißt konkret: Nicht arbeiten gehen, sondern zum Arzt. Dieser wird höchstwahrscheinlich Bettruhe verordnen, die man dann auch einhalten sollte, wenn man seinem Körper nichts Schlechtes tun möchte. Der Körper bekämpft ohnehin mit all seinen Mitteln die Erkältung und bekommt – sofern vom Arzt verschrieben – auch Unterstützung durch Medikamente oder Antibiotika, welche die Symptome ein wenig lindern und somit auch die Bettruhe ein wenig angenehmer machen. Dennoch: Damit der Körper über genügend Abwehrkräfte verfügt, ist es wichtig, diese zu stärken. Lassen Sie sich individuell in Ihrer Apotheke beraten. Dann steht einem gesunden Herbst und Start in den Winter nichts im Wege.

Quellen:

https://www.alippi.de/magazin/erkaeltung-vorbeugen-bei-senioren/

https://www.senioren-ratgeber.de/Erkaeltung

Bildquelle: Shutterstock

Beitrag veröffentlicht am 6. November 2019.