Wohnen Plus

Seit Juni 2018 gibt es im Bezirk Geidorf in Graz eine exklusive Wohnform für ältere Menschen. Rund 39 barrierefreie Wohnungen  wurden in der neuen Einrichtung Wohnen Plus der Geriatrischen Gesundheitszentren realisiert.

NEUE BETREUBARE GRAZER WOHNUNGEN
Es ist ein neues zukunftsweisendes Versorgungskonzept im Rahmen von „Betreubaren Wohnungen“. Älteren Menschen wird damit eine selbstständige Lebensführung innerhalb einer barrierefreien Wohnung ermöglicht. Das neue Versorgungskonzept Wohnen Plus, in der Theodor-Körner-Straße 65 in Graz, hat aber noch viel mehr zu bieten.

SEIT JUNI 2018 BEZIEHBAR
Nach einer einjährigen Bauphase ist es endlich so weit und die ersten MieterInnen konnten im Juni die neuen Wohnungen des betreubaren Wohnens Plus beziehen. Bei der umfassenden Sanierung von ehemaligen Sozialwohnungen wurde viel Wert auf Wohnlichkeit, Barrierefreiheit und angenehme Materialien gelegt.

Die Wohneinheiten reichen von 36 bis 78 Quadratmeter und werden den zukünftigen MieterInnen zahlreiche Vorzüge bieten. Das Gebäude befindet sich in hervorragender Lage mit einer Apotheke und einem SeniorInnen-Fitnesspark direkt am Gelände. Darüber hinaus besteht eine gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr – inklusive einer eigenen Straßenbahnhaltestelle. Ausgehend von der Tatsache, dass Einsamkeit und die damit einhergehende Inaktivität Hauptrisikofaktoren für Demenz und Pflegebedürftigkeit sind, wurde in diesem Projekt ein ganz besonders großer Stellenwert auf die Gestaltung der Gang- und Gemeinschaftsbereiche gelegt. Die zahlreichen Angebote von Wohnen Plus fördern das soziale Miteinander und die Bildung von Kontakten. Darunter fallen eine Lese-Lounge, Kino, eine Gemeinschaftsküche, ein Gesellschaftsspielbereich u. v. m.

Die angeschlossene SeniorInnenresidenz Robert Stolz mit Tageszentrum ermöglicht außerdem die Nutzung optimaler Synergien. Besonders dann, wenn zusätzlich Hilfe, Unterstützung oder Beratung benötigt wird.

VON MONTAG BIS FREITAG BETREUT
Das bedarfsgerechte Betreuungskonzept beinhaltet für die BewohnerInnen ein Grundservicepaket. Dieses stellt sicher, dass SeniorenbetreuerInnen den MieterInnen von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr zur Verfügung stehen. Weitere Leistungen im Grundservicepaket sind unter anderem Schulungen von Gesunderhaltung, Gesundheitsförderung und Prävention im Rahmen von Vorträgen, wöchentliche Reinigung der Wohnung und ein vorinstalliertes 24-Stunden-Notrufsystem.

Zusätzlich soll mit Hilfe von Serviceleistungen vor Ort und von mobilen Diensten der Verbleib in der Wohnung so lange wie möglich gewährleistet werden. Hervorzuheben ist aber vor allem der Geko, ein Geriatrischer Konsiliardienst. Dieser umfasst die internistisch-fachärztliche vor Ort-Betreuung in den Wohnungen von Wohnen Plus. Getreu dem Motto „FachärztIn kommt zu PatientIn in die Wohnung und nicht PatientIn kommt zu FachärztIn ins Spital“ wird diese Zusatzbetreuung angeboten. SeniorInnen ersparen sich dadurch mühsame Transporte in Ambulanzen. Gesamtkosten für eine 50 Quadratmeter Wohnung betragen rund 1.400 Euro.

Die Geriatrischen Gesundheitszentren der Stadt Graz, welche ein Kompetenzzentrum für Altersmedizin und Pflege sind, möchten mit diesem Projekt den anspruchsvollen älteren Mitmenschen ein angenehmes Wohnumfeld mit einem hohen Ausmaß an Selbstbestimmtheit und Sicherheit bieten.

Infos und Anmeldung bei Mag.a (FH) Martina Bohnstingl oder Ulrike Kretschi unter 0316 7060 2701 oder auf www.ggz.graz.at

Foto: Shutterstock

 

Beitrag veröffentlicht am 29. März 2018.