Single im Alter

Rund ein Drittel aller allein lebenden Menschen in Österreich ist älter als 64 Jahre.

Seit 1985 hat sich die Zahl der Einpersonenhaushalte fast verdoppelt, der Trend hält nach wie vor an. Im Jahr 2020 gab es in Österreich 3.988.000 Privathaushalte, darunter 2.346.000 Einfamilien- und 56.000 Mehrfamilienhaushalte. Insgesamt 1.506.000 Personen lebten allein.

Es sind nicht nur junge Menschen, die als Singles leben. Rund ein Drittel aller allein lebenden Menschen in Österreich ist älter als 64 Jahre. 542.000 Menschen wohnten zum Zeitpunkt der Erhebung durch die Statistik Austria – oft bedingt durch Trennung oder Tod des Partners beziehungsweise der Partnerin – ohne weitere Personen im Haushalt.

Dass vor allem Scheidungen eine Rolle spielen, zeigt auch ein Blick auf die Scheidungsstatistik: Das Durchschnittsalter der Geschiedenen ist in den vergangenen Jahrzehnten markant gestiegen. 1988 war das durchschnittliche Alter von Männern bei der Scheidung 36,9 Jahre und von Frauen 34,1 Jahre. 2011 waren es bereits 43,8 Jahre und 41,1 Jahre, 2019 lagen die Werte bei 45,2 und 42,1 Jahren.

Über alle Altersgruppen hinweg lebten knapp vier von fünf Menschen mit einer Partnerin oder einem Partner, als Elternteil oder Kind im Verband der Kernfamilie zusammen. Die Zeit des Zusammenlebens als Elternteil mit Kindern konzentrierte sich vor allem auf die Altersgruppen von 35 bis 54 Jahren.

 

23.3.2021
Bildquelle: Shutterstock