Teststationen aufgestockt

Die Nachfrage nach kostenlosen CoV-Antigenschnelltests ist groß, die Öffnungszeiten wurden auch in der Steiermark erweitert.

Derzeit gibt es wieder die Möglichkeit, einen kostenlosen CoV-Antigenschnelltest zu machen. Der Andrang ist vor Weihnachten auch in der Steiermark groß, was schnell ausgebuchte Termine vor Augen geführt haben. Inzwischen hat man die Teststationen aufgestockt und die Öffnungszeiten erweitert. Auch ohne Anmeldung kann man zum Test in Liezen, Bruck an der Mur, Gleisdorf, Judenburg und Graz kommen, muss allerdings mit Wartezeiten rechnen. Getestet wird Dienstag noch bis 20.00 Uhr und Mittwoch von 8 bis 18 Uhr.

Die georderten Impfstoffdosen von Biontech sollten in den EU-Ländern in den kommenden fünf Tagen eintreffen, vermeldete das Unternehmen. In Österreich fällt der Startschuss zur Impfung am 27. Dezember in einer Klinik und in einem Pflegewohnheim in Wien. In Großbritannien sollen bereits 500.000 Menschen gegen das Coronavirus geimpft worden sein. Dort wurde allerdings erstmals eine neue Virusvariante entdeckt, die sich rascher übertragen soll. Sie wurde mittlerweile auch in Australien, Island, Italien, den Niederlanden und Dänemark nachgewiesen. Laut WHO ist die Lage jedoch nicht außer Kontrolle.

Die 7-Tage-Inzidenz in Österreich ist derzeit weiter im Sinken begriffen. Die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner lag laut Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit am Montag bei 165. Am höchsten sind die Werte in Salzburg und Kärnten, am niedrigsten im Burgenland und in Wien. Die Zahl der Neuinfektionen betrug am Dienstag 1.853.

Eine Studie der Danube Private University Krems hat zu Tage gefördert, dass Antikörper gegen das Coronavirus in 84 Prozent der Fälle auch neun Monate nach einer Infektion noch bei ehemals Erkrankten vorhanden sind. Die 152 Studienteilnehmer wurden mehrmals untersucht, die Daten für die „Wachau-Studie“ wurden im Juni, im Oktober und im Dezember erhoben.

Hier können Sie sich für einen Schnelltest anmelden: oesterreich-testet.at

 

22.12.2020
Bildquelle: Shutterstock