Rezepttipp: In Kürbiskernöl confierter Seesaibling

 

Zutaten für den Fisch:

  • 4 Saiblingsfilets (entgrätet)
  • Steirerkraft Kürbiskernöl g.g.A. (Menge abhängig von der Größe der Filets)
  • etwas Salz, Pfeffer

 

Zutaten für den Salat:

  • 4 Kartoffeln (festkochend)
  • 1 Kopf Lollo Rosso
  • 1 Endivienherz
  • 1 Knoblauchzehe (fein gehackt)
  • 4 EL Steirerkraft Kürbiskernöl g.g.A.
  • 2 EL Steirerkraft Apfel-Balsam Essig BIO
  • 2 Orangen (filetiert)
  • 10-15 Radieschen
  • 50 g Steirerkraft Kürbiskerne (naturbelassen oder geröstet und gesalzen)
  • etwas Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Backrohr auf 50 °C Heißluft vorheizen. Die mit Salz und Pfeffer gewürzten Saiblingsfilets auf einem ausreichend tiefen Teller mit Kürbiskernöl übergießen, sodass der ganze Fisch bedeckt ist. Anschließend mit Alufolie abdecken und bei 50 °C Heißluft im Backrohr für 1 bis 2 Stunden ziehen lassen. 
  2. Währenddessen die geschälten Kartoffeln würfelig schneiden und in Salzwasser weichkochen. Den Blattsalat waschen, sortieren und abtropfen lassen. Für die Vinaigrette den gehackten Knoblauch mit Kürbiskernöl und Apfel-Balsam-Essig verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  3. Den Blattsalat mit den Kartoffelwürfeln und den in feine Scheiben geschnittenen Radieschen mit der Vinaigrette marinieren und samt dem Fischfilet, den Orangen und ein paar Handvoll Kürbiskernen sogleich dekorativ anrichten.

Bild von Steirerkraft
Beitrag veröffentlicht am 17.08.2023

Oma-Rezept: Rindfleisch mit Semmelkren

Im neuen Teil von „bei Oma schmeckt’s am besten“ finden sich sommerlich frische Rezepte, Gegrilltes, Traditionelles, Leichtes und Eingemachtes. Einer unserer Geheimtipps: würziges Rindfleisch mit Semmelkren von Ingrid Raffer. Viel Freude beim Nachkochen und guten Appetit!

ZUTATEN
Rindsuppe
1 kg Brustkern (billiger) oder Tafelspitz, Schulterscherzl etc.
3-5 Rindsknochen oder Markknochen
1 Zwiebel
1 Lorbeerblatt
1-2 Knoblauchzehen
1 Zweig Liebstöckl
1 Peterwurzel und -kraut
etwas Salz, Suppenwürze

ZUTATEN
Semmelkren
3-5 Semmeln oder Weißbrot vom Vortag
1/2 l Suppe
2-3 Kren gerieben
etwas Salz, Pfeffer

 

ZUBEREITUNG Suppe:

1. Ich gebe das Fleisch und die Knochen immer in heißes Wasser, lass es einmal aufkochen und schütte das Wasser dann weg. (gesünder – Gicht, Arthrose usw.)

2. Dann Knochen in kaltem Wasser zustellen, heiß werden lassen, Fleisch dazu (Fleisch in heißes Wasser – Geschmack des Fleisches ist besser, wenn Suppe besonders kräftig sein soll, dann alles in kaltem Wasser zustellen),

3. Jetzt Zwiebel quer durchschneiden, Schnittfläche in Pfanne dunkelbraun werden lassen und zur Suppe geben. 1 Lorbeerblatt, 1–2 Knoblauchzehen, einen großen Zweig Liebstöckl (Lusch), Peterwurzel und -kraut, anständig salzen, eventuell auch etwas Suppenwürze dazu.

4. Nun ca. 1 1/2 Stunden klein köcheln lassen, (Kochdauer hängt von der Größe des Fleisches ab), dann Karotten, gelbe Rüben und Sellerie schälen und dazugeben. Gemüse erst jetzt, da sonst zu weich und als Einlage für Suppe verwendbar.

5. Nun noch ca. 1 Stunde köcheln, je länger und gefühlvoller die Suppe kocht, umso besser ist sie. Fleisch dann aus Suppe nehmen und in Klarsichtfolie eindrehen. Falls es einmal zu weich geworden sein sollte – in Eiswasser legen. Suppe abseihen und Gemüse aufheben.

ZUBEREITUNG Semmelkren:

1. Semmeln oder Weißbrot in kleine Würfel schneiden – in ca. ½ Liter Suppe geben, Kren dazu und kurz aufkochen. Vorsicht, immer rühren! Vielleicht noch abschmecken mit etwas Salz und Pfeffer.

2. Fleisch in Scheiben schneiden und in Suppe heiß machen. Auf Teller Semmelkren anrichten, Fleischscheiben dazulegen, etwas Suppe über Fleisch, ein Häufchen Kren drauf und geschnittenen Schnittlauch drüberstreuen.

 

Seit dem 20. Juni ist  der dritte Teil von „bei Oma schmeckt’s am besten“ in allen SPAR-, EUROSPAR und INTERSPAR-Märkten in der Steiermark, südl. Burgenland, Kärnten und Osttirol erhältlich.

Teil 1 und 2 von „bei Oma schmeckt’s am besten“ können Sie hier bestellen: https://shop.abenteueralter.at/shop/bei-oma-schmeckts-am-besten-doppelpack/

Beitrag veröffentlicht am 04.07.2022
©Ingrid Raffer

Omas for future: Nachhaltig leben und kochen

Großmütter, die sich aus Liebe zu ihren Kindern und Enkelkindern zusammengetan haben, um sich für die Umwelt und den Erhalt der Erde einzusetzen: Die „Omas for future“ haben es sich zum Ziel gemacht, mehr Bewusstsein für den Umweltschutz zu schaffen und engagieren sich mit verschiedensten Initiativen und Aktionen für mehr Nachhaltigkeit.

Gemeinsam überlegen sie, was sie in ihrem Umfeld tun können, organisieren sich in Regionalgruppen und besuchen Demonstrationen, um ihren Enkerln eine Stimme zu geben. Ihr neuestes Projekt: das Kochbuch „bei Oma schmeckt’s am besten“. Unter dem Motto „retten was zu retten ist und bewahren was gut ist“, rufen die „Omas for future“ darin mit nachhaltigen und regionalen Rezepten aus Omas Küche zu einem bewussteren Umgang mit Lebens- und Nahrungsmitteln auf.

Wie die kulinarische Zukunft aussehen sollte? Gesunde Produkte, regionale und saisonale Lebensmittel und nachhaltige Küche. Zusatzstoffe braucht es nicht beim Kochen, denn von diesen gibt es ohnehin zu viel. Und so findet man bei den Rezepten von den „Omas for future“ Köstlichkeiten wie gefüllte Paprika und Schwammerpalatschinken, Zucchinipesto und Kräutersirup bis hin zu Brennesselsuppe und umdrahten Apfeltrommerl.

Omas Rezepte gibt man den Kindern und Enkerln am besten mit, indem man sie beim Kochen miteinbezieht. Wichtig ist, sie in ihrer Begeisterung nicht einzubremsen, sondern liebevoll unterstützend zu begleiten. So lernen die Kinder bereits von klein auf wie gesunde, heimische Lebensmittel aussehen, schmecken, riechen und sich anfühlen. Sie können mit den Händen Teig kneten, Eier trennen, frische Kräuter zerrupfen und nach Belieben würzen – all das bringt ihnen einen verantwortungsvollen und bewussten Umgang mit Lebensmitteln näher.

 

 

Ab sofort ist das Sommer-Kochbuch in allen SPAR, EUROSPAR und INTERSPAR-Märkten in der Steiermark, Burgenland, Kärnten und Osttirol um € 6,90 erhältlich.

Teil 1 und 2 von „bei Oma schmeckt’s am besten“ können Sie hier bestellen: https://shop.abenteueralter.at/shop/bei-oma-schmeckts-am-besten-doppelpack/

veröffentlicht am 23. Juni 2022
Fotocredit: zur Verfügung gestellt von Omas for future

Oma-Rezept: Zucchinipesto

Im neuen Teil von „bei Oma schmeckt’s am besten“ finden sich sommerlich frische Rezepte, Gegrilltes, Traditionelles, Leichtes und Eingemachtes. Einer unserer Geheimtipps: das sommerliche Zucchinipesto von Elisabeth Leitner. Viel Freude beim Nachkochen und guten Appetit!


ZUTATEN für 10 Personen
1 Zwiebel
1,3 kg Zucchini
50-100 g Walnüsse
5 Knoblauchzehen
100 g Parmesan
Olivenöl nach Bedarf
etwas Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein schneiden
Zucchini waschen und klein schneiden
Zwiebel und Knoblauch in etwas Olivenöl kurz andünsten, dann die klein geschnittene Zucchini dazugeben und kurz mitkochen
Falls zu viel Flüssigkeit austritt, diese abgießen, dann pürieren
Die geriebenen Walnüsse und den Parmesan unterrühren.
Mit Salz und Pfeffer würzen, heiß in Gläser abfüllen, mit etwas Olivenöl abdecken, dann ist das Pesto haltbarer; danach im Kühlschrank aufbewahren.

 

Seit dem 20. Juni ist  der dritte Teil von „bei Oma schmeckt’s am besten“ in allen SPAR-, EUROSPAR und INTERSPAR-Märkten in der Steiermark, südl. Burgenland, Kärnten und Osttirol erhältlich.

Teil 1 und 2 von „bei Oma schmeckt’s am besten“ können Sie hier bestellen: https://shop.abenteueralter.at/shop/bei-oma-schmeckts-am-besten-doppelpack/

Beitrag veröffentlicht am 27.06.2022
©Shutterstock

Spermidin-Rezepttipp: Steirische Ravioli mit Steinpilzsauce

Wir haben für euch leckere Rezepte mit einer geballten Dosis Spermidin zusammengesucht. Unsere heutige Empfehlung des Tages: Steirische Ravioli mit Steinpilzsauce. Guten Appetit!

ZUTATEN
RAVIOLI FÜR 4 PERSONEN:
130 g Hartweizengrieß
130 g Mehl griffig
2 Eier mittelgroß (ca. 87 g)
2 Eidotter (ca. 50 g)
1 EL Steirerkraft Kürbiskernöl g.g.A.

ZUTATEN
PILZSAUCE:
2-3 EL Butter
1 Schalotte fein gehackt
1 Knoblauchzehe fein gehackt
200 g Steinpilze geputzt, klein geschnitten
200 ml Schlagobers
200 ml Hühner- oder Gemüsefond
100 ml Weißwein trocken
etwas Salz, Pfeffer frisch gemahlen

ZUTATEN
FÜLLE:
300 g Frischkäse
100 g Topfen
80 g Käse gerieben, z. B. Emmentaler,
Asmonte
60 g Steirerkraft Kürbiskerne gerieben
2 EL Steirerkraft Kürbiskernöl g.g.A.
etwas Salz, weißer Pfeffer frisch gemahlen

GARNIERUNG:
Essbare Blüten
Radieschensprossen
Steirerkraft Kürbiskerne gehackt

ZUBEREITUNG

  • Hartweizengrieß, Mehl, Eier und Kürbiskernöl
    für den Nudelteig gut verrühren
    und den Teig anschließend für eine gute Stunde
    kühl rasten lassen.
  • In der Zwischenzeit Schalotte, Knoblauch
    und Steinpilze für die Sauce in
    Butter anschwitzen. Danach mit Schlagobers
    sowie Fond und Weißwein ablöschen und einreduzieren
    lassen. Vor dem Servieren noch mit
    Salz und Pfeffer würzen.
  • Für die Fülle Frischkäse, Topfen, geriebenen
    Käse sowie Kürbiskerne und Kürbiskernöl
    in einer Schüssel vermengen und mit
    Salz und Pfeffer würzen.
  • Den gerasteten Teig dünn ausrollen und
    halbieren. Die Fülle auf einer Hälfte mit
    einem Spritzsack drapieren und dabei immer
    etwas Abstand zwischen den Tupfen lassen.
    Den freigebliebenen Teig mit Wasser bestreichen
    und die zweite Hälfte darüberlegen. Mit
    einem runden Ausstecher in kreisförmigen Bewegungen
    die Luft zwischen den beiden Teigschichten
    entfernen und danach die Ravioli
    ausstechen. Die Nudeln dann in Salzwasser
    kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen.
  • Die fertigen Ravioli zusammen mit der
    Steinpilzsauce servieren und mit essbaren
    Blüten, Sprossen sowie Kürbiskernen
    ausgarnieren.

Weitere spermidinreiche Rezepte gibt´s auf www.steirerkraft.com

© Steirerkraft
Beitrag veröffentlicht am 29.03.2022